Himmelskuppel


Autor: Wolkenstein

Die Himmelskuppel
hellt sich auf
mit Tagesanbruch.
Mit süßen Tönen
wecken mich
die schönen Vögel auf.
Geschmolzen ist der Schnee;
Laub, Gras und Klee
entsprießen frisch.
So recht von Herzen und fröhlich
will ich's der Freundin singen.
Mein Verlangen
kann sie stillen,
meinen Kummer von mir nehmen
mit den Händen,
liebevoll.
Glücklich
macht mich die Schöne.
Gering
wird mein Kummer
wenn ich dran denke,
wie sie mich unermüdlich
mit schlanken Armen
umfängt -
das kann sie gut!
Völlig ergeben
bin ich
der zarten Frau -
wo ich auch sei.


Quelle: de.talk.romance, gesendet von Tetsuo
E-Mail: god_tetsuo AT gmx DOT net